Mittwoch, 30. April 2014

Polentanockerl mit Kräuterseitlingen und Babyspinat

Gebratene Polentanockerl mit Kräuterseitlingen und Babyspinat

oder: Wie ich Polenta lieben lernte

Foto: Martina Lakotta

Tatsächlich habe ich - bis vergangenen Montag - noch nie in meinem Leben Polenta gegessen. Zumindest nicht, dass ich mich erinnern könnte. Es war also ALLERHÖCHSTE Zeit für mich, die Pow-Powlenta eeheeendlich einmal bei mir auf die Teller zu bringen. Und eins steht fest: Das war zwar das erste, aber bestimmt nicht das letzte Mal. 


Seine Premiere feierte der Maisgrieß bei mir zu Hause in Form von kleinen, gebratenen Nockerln, gebettet neben einer Pilz-Spinat-Pfanne mit würzigem Balsamico und gehackten Haselnusskernen.


Foto: Martina Lakotta



Was ihr für die Gebratenen Polentanockerl mit Kräuterseitlingen und Babyspinat (2 Portionen) braucht...


(OBACHT! Mise en Place, Mise en Place! Die vorgekochte Polenta sollte ein paar Stunden kalt gestellt werden, ehe sie weiter zubereitet wird. Also am besten am Vorabend vorbereiten. Oder den Wecker in der Früh ein paar Minütchen früher stellen und den Maisgrieß noch vor der Arbeit / Uni / Schule vorbereiten... der frühe Vogel fängt manchmal halt doch den Wurm ^^)



125 g Polenta
250 ml Pflanzenmilch (Hafer, Reis, Soja usw.)
250 ml Gemüsebrühe
1 Zweig Rosmarin, frisch
Cayenne

3 Kräuterseitlinge
200 g Champignons
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100 - 150 ml Pflanzencuisine
150 - 200 g jungen Spinat, frisch oder TK
Crema di Balsamico
ein paar gehackte Haselnüsse
Kümmel, ganz
Salz
Pfeffer




Was ihr für die Gebratenen Polentanockerl mit Kräuterseitlingen und Babyspinat machen müsst...

Foto: Martina Lakotta

1.) Die Brühe, den gehackten Rosmarin und die Pflanzenmilch in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Polenta einrieseln lassen und 5 - 7 Minuten unter Rühren bei kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Cayenne würzen und abgedeckt über Nacht oder für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

2.) Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Champignons und Kräuterseitlinge in Scheibchen schneiden. Frischen Spinat klein schnibbeln oder den tiefgefrorenen Spinat in einem Topf auftauen lassen.

3.) Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus der Polentamasse mit 2 Esslöfeln kleine Nockerl ausstechen und von jeder Seite etwa 3 bis 4 Minuten braten. Polentanockerl warm stellen.

4.)Für die Pilz-Spinat-Pfanne etwas Öl in erhitzen und die Zwiebel darin golden anbraten. Pilze dazugeben und ein paar Minuten bei mittlerer Hitze rührbraten, bis sie gar sind. Den Spinat dazugeben, mit der Cuisine aufgießen und kurz köcheln lassen. Zuletzt die Spinat-Pilz-Pfanne mit Crema di Balsamico, den gehackten Haselnüssen, Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken. Eine halbe Minute vor dem Servieren den Knoblauch unterrühren. Das Pfannengemüse zusammen mit den Polentanockerln auf Tellern anrichten.

Wohl bekomm´s! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kritik? Lob? Anregungen? Wünsche? Vorschläge? Ideen? - Bin für alles offen :-)

Google+ Followers

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *