Montag, 21. April 2014

Süße Oster-Schäfchen, vegetarisch oder vegan


Süße Oster-Schäfchen

Foto: Martina Lakotta

Ostern neigt sich dem Ende. Doch so lange noch Ostern ist, fühle ich mich befugt dazu, noch ein Oster-Rezept zu posten. Ich habe die Schäfchen vegan gebacken, aber wer mag, kann sie auch mit Ei backen.

Was ihr für die süßen Oster-Schäfchen braucht...

Für den Teig:

100 g Pflanzenmargarine (oder Butter)
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
75 g Zucker
2 EL Sojamehl als Ei-Ersatz (oder 2 Eier)
150 g Mehl
1, 5 TL Backpulver
50 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

Für die Deko:

250 g Puderzucker
150 g Schokoglasur oder Ganache zum Bestreichen
Krokant, Kokosraspel, Zuckerperlen usw.
Marzipan oder Fondant für die Schafsköpfe

 
Foto: Martina Lakotta

 Was ihr für die süßen Oster-Schäfchen machen müsst...


1.) Für den Ei-Ersatz 2 gehäufte EL Sojamehl  mit 6 EL Wasser verrühren und quellen lassen.

 

2.) Pflanzenmargarine oder Butter mit Vanillezucker, Salz und Zucker schaumig schlagen. Ei-Ersatz oder Eier unterrühren und noch einmal schlagen.

3.) Mehl, Backpulver und Nüsse vermischen und mit dem Margarinen-Ei-Gemisch verrühren.

4.) Ofen vorheizen: 180°C, Umluft

5.) Aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. In der vorgeheizten Backofen legen und im vorgeheizten Backofen 15 bis 20 Minuten goldbraun backen. Dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

6.) Für die Deko die Schokoglasur schmelzen. Puderzucker mit Wasser zu einem nicht zu flüssigen Guss verrühren. Die erkalteten Schäfchen-Körper mit Schokoglasur bzw. Ganache (für die schwarzen Schafe ^^) oder Zuckerglasur (für die weißen Schäfchen) bestreichen. Nach Belieben mit Kokosraspeln,Krokant, Zuckerperlen usw. bestreuen. Schoko und Guss vollständig erkalten lassen.

7.) Aus dem Marzipan Schafsköpfchen formen und mit einem Zahnstocher auf den Teig-Körpern fixieren. 

Foto: Martina Lakotta


Ich hatte noch etwas weißen Fondant übrig und habe daraus die Köpfe geformt. Auch ein paar Schafskörper habe ich mit Fondant überzogen. Unter die Ganache habe ich außerdem etwas erhitzte Marmelade gestrichen. Schmeckt auch sehr gut. :-) Trotzdem habe ich euch oben die vereinfachte Rezept-Version geschildert. Wer Lust hat, kann natürlich trotzdem eine Ganache und/oder Fondant für die Schäfchen zubereiten. Außerdem kamen zwei Schäfchen als Deko für die vegane Walnuss-Buttercreme-Torte zum Einsatz. 



Kommentare:

  1. hey hey,

    ich möchte dich gerne noch zu unserem Oster-Event auf unserer Foodblogger-Community Küchenplausch einladen.

    Das Event hat Thema „Ostern“ (http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/216) und du kannst gerne noch mit deinem österlichen Rezept teilnehmen.

    Ich würde mich freuen, wenn du dabei bist. Es gibt auch wie immer nette Preise zu gewinnen. :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie hat das mit meiner Anmeldung nicht funktionieren wollen. Kam leider immer eine Fehlermeldung. :-(

      Löschen
  2. Hallo Isabell,

    erst einmal vielen lieben Dank für die "Einladung". Hab mich gleich doppelt gefreut, weil du auch der erste Kommentator auf meinem Blog bist. Me gusta. :)

    Werde mich jedenfalls auch gleich mal bei dem Event anmelden. Winken ja wirklich tolle Preise. Hab mich auf Anhieb in die kleinen Förmchen verliebt. ;-)

    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Montag Abend.

    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen

Kritik? Lob? Anregungen? Wünsche? Vorschläge? Ideen? - Bin für alles offen :-)

Google+ Followers

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *