Montag, 23. März 2015

Carpaccio aus roter Bete mit abgeschmelzten Birnen, Walnüssen und Rucola

 

Carpaccio aus roter Bete mit angeschmelzten Birnen, Walnüssen und Rucola


Carpaccio ist eine Vorspeise aus der italienischen Küche, deren traditoneller Hauptbestandteil eigentlich hauchdünn geschnittene (und noch dazu rohe) Rindfleisch-Scheiben sind.
Doch gemäß der Gleichung  Fleisch = doof und rohes Fleisch = drei mal doof, lässt sich Carpaccio natürlich auch mit Gemüse oder Obst variieren. Hauptsache ist, dass das Obst oder Gemüse schön dünn geschnitten wird. Denn durch das hauchdünne Aufschneiden sollen die Aromen besser zur Geltung kommen. 



Ich habe mich für mein Carpaccio für rote Bete entschieden. Dazu gesellen sich abgeschmelzte Birnen, geröstete Walnusskerne und Rucola. Zuguterletzt darf natürlich auch die säuerliche Komponete nicht fehlen, für die hier eine einfache Kräuter-Vinaigrette sorgt.

Was ihr für das Carpaccio aus roter Bete (1 bis 2 Portionen) braucht...


4 frische rote Bete Knollen (wer will, kann natürlich auch auf die fertig gekochte und eingeschweiste zurückgreifen - aber ich für meinen Teil gare die Bete lieber selbst)
1 handvoll Rucola
10 Walnüsse
1 Birne
1 kleine Zwiebel
2 EL ALSAN zum Abschmelzen 
2 EL Apfelessig
1 EL Walnussöl
6 EL Wasser
Salzen
Pfeffer
Zucker
TK-Kräuter gemischt 

Was ihr für das Carpaccio aus roter Bete machen müsst...



1.) Als Erstes muss die frische rote Bete gekocht werden. Dazu die Knollen mit leicht gesalzenem Wasser bedecken und in 45 bis 60  Minuten gar kochen. Wichtig ist, dass ihr die Bete am Stück lasst. Ansonsten bluten die Knollen aus und verlieren ihre schöne Farbe. 

2.) Die fertige Bete abgießen und abkühlen lassen. Dann schälen und mit einem Hobel oder Messer in dünne Scheiben  schneiden. Die Bete-Scheiben auf einem Teller anrichten.

3.) Als nächstes das Dressing vorbereiten: Dafür den Essig, das Öl und das Wasser vermischen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und reichlich Kräutern abschmecken.

4.) Dann die Birne in kleine Würfel schneiden, die Zwiebel fein hacken, den Rucola klein schneiden und die Walnüsse hacken. 

5.) Die ALSAN in eine Pfanne geben und erhitzen. Darin die Birnen und die Zwiebel zwei bis drei Minuten schwenken. Vom Herd nehmen und kurz bei Seite stellen.

6.) Den Rucola auf das Bete-Carpaccio legen. Darauf die Birnen geben und die Walnüsse darüber streuen. Zuletzt das Dressing verteilen und alles am Besten noch lauwarm servieren.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kritik? Lob? Anregungen? Wünsche? Vorschläge? Ideen? - Bin für alles offen :-)

Google+ Followers

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *