Dienstag, 24. März 2015

Scharfes Möhren-Curry

Ein bisschen scharf,  ein bisschen süß.... foto: martina lakotta

Scharfes Möhren-Curry


Leider lässt die Zeit momentan keine ausschweifenden Vor-Reden und Beschreibungen zu. Zum Glück! Wird sich manch einer vielleicht denken. ;-) Doch für all die, die gerne etwas mehr von mir lesen, gilt: Keine Angst – die nächsten Posts werden hoffentlich wieder etwas ausführlicher. So lange müsst ihr euch leider mit der knappen Rezept-Beschreibung zufrieden geben. :) Heute zeige ich euch, wie ich ein scharfes Möhren-Curry, inspiriert von der ayurvedischen Küche, zubereite.

foto: martina lakotta

Neben Karotten kommt nicht nur Curry zum Einsatz, sondern auch Rosinen, Sesam, Zwiebel und Knoblauch. Alles in allem ein schnell zubereitetes Gericht, zu dem man am Besten Reis serviert.

Was ihr für das scharfe Möhren-Curry (2 Portionen) braucht...


500g Karotten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chili 
3 - 4 cm Ingwer
2 EL Sesam
4 EL Rosinen oder Sultaninen
Curry-Pulver
Soja-Soße
Salz
Pfeffer
Öl zum Braten


Was ihr für das scharfe Möhren-Curry machen müsst...

 

1.)  Die Karotten in Stifte schneiden, die Zwiebel, den Knoblauch, den Ingwer und die Chili hacken. 

2.) Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch, Ingwer und Chili kurz darin braten. Dann die Karotten-Stifte sowie die Zwiebeln dazu geben und solange rührbraten, bis die Karotten gar, aber noch knackig sind.

3.) Die Rosinen dazugeben. 2 Minuten rührbraten. Mit Curry, Soja, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann den Sesam darüber streuen und servieren. 

Dazu passt: Reis.

foto: martina lakotta




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kritik? Lob? Anregungen? Wünsche? Vorschläge? Ideen? - Bin für alles offen :-)

Google+ Followers

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *