Donnerstag, 30. April 2015

Flach und Fruchtig: Limettentarte

foto: martina lakotta

Limettentarte


Ich bin ja eine bekennende Anhängerin von flachen, tarte-ähnlichen Kuchen. Drum war es auch mal wieder Zeit für solch ein süßes, flaches Gebäck. Dieses mal gibt es eine fruchtig-frische Limettentarte.    

Zerkrümelte Kekse statt Mürbteig


Der Boden der Tarte besteht nicht aus Mürbteig, sondern aus zerkrümelten Keksen. Ich habe hierfür dieses Karamellgebäck besorgt, das frei von tierischen Bestandteilen ist. Die Hauptrollen bei der Fülle übernehmen stark gezuckerte Hafercuisine und reichlich Limetten.

Statt aus Mürbteig besteht dieser Tarte-Boden aus zerkrümelten Karamell-Keksen. foto: martina lakotta

Was ihr für die Limettentarte (Ø 26 cm) braucht...



Für die Hülle: 


300 g einfache, vegane Kekse
180 g Pflanzenmargarine (z.B. ALSAN Gold)
3 EL Zuckerrüben-Sirup (oder Ahorn-Sirup)
1 Prise Salz

Für die Fülle: 


8 Bio-Limetten
4 EL Sojamehl als Ei-Ersatz
500 ml Hafercuisine
360 g Zucker
125 g Soja-Joghurt (Natur oder Limette)


Was ihr für die Limettentarte machen müsst...


1.) Die Hafercuisine zusammen mit dem Zucker in einem kleinen Töpfchen aufkochen, 10 Minuten bei niedriger Hitze und gelegentlichem Rühren köcheln und dann abkühlen lassen.

2.) Für den Krümelteig zunächst die Margarine zusammen mit dem Zuckerrübensirup schmelzen und die Kekse zu sehr feinen Krümeln verarbeiten. Die Krümel dann mit dem flüssigen Margarinen-Zuckersirup-Gemisch und einer Prise Salz gut vermischen und mit den Fingern oder mit einem Löffel fest auf den Boden und an die Ränder einer Tarteform pressen. 

3.) Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

4.) Für die Fülle die Schale von 5 Limetten fein abreiben und den Saft aller Limeten auspressen. Schale und Saft mit dem Hafercuisine-Zuckergemisch verrühren. Das Sojamehl und den Sojajoghurt unterheben und die fertige Creme dann auf den Teigboden gießen. 

5.) Die Limettentarte 40 Minuten im Ofen backen, auf einem Kuchengitter erkalten lassen und für mehrere Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen. So wird die Creme schnittfest.


foto: martina lakotta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kritik? Lob? Anregungen? Wünsche? Vorschläge? Ideen? - Bin für alles offen :-)

Google+ Followers

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *